Reich mit Kopf – Worum soll es gehen?

Reich mit Kopf – Worum soll es gehen?

Ihr fragt euch sicher, worüber man hier zukünftig lesen können soll. Nun, das Themenfeld ist weit. Reich mit Kopf steht für intelligenten Vermögensaufbau. Aber wie baut man Vermögen auf? Nun, theoretisch ist das ganz einfach: Man erzielt Einnahmen, gibt weniger aus als man hat, spart den Überschuss und legt diesen möglichst ertragreich an. Es soll hier also zunächst um eine solide Bearbeitung der Themen Einkommensgenerierung, Ausgabenkontrolle, Sparen und Geldanlage gehen.

Im Bereich Geldanlage ist es ein weiteres Ziel von mir ist, vertieft die Bereiche Unternehmensanalyse und Unternehmensbewertung zu beleuchten. Es soll dabei möglichst ein Fundus an Bewertungskennzahlen und Methoden entstehen. Damit einhergehend soll eine systematische Herangehensweise an die Beurteilung von Unternehmen entwickelt werden. Neben der theoretischen Beschäftigung mit der Thematik möchte ich mich möglichst oft und „learning by doing“ mit realen Unternehmen auseinander setzen. Interessant fände ich, bestimmte Unternehmen und Branchen im Zeitverlauf zu „begleiten“ und eigene Einschätzungen und Bewertungen an den tatsächlichen Entwicklungen der Unternehmen zu spiegeln.

Als weiteres spannendes (aber eher zukünftiges) Thema sehe ich die Bewertung von Startups. Hier hat sich in den letzten Jahren das ein oder andere Investitionsportal etabliert. Das Thema hatte ich bislang allerdings nur mit maximal einem halben Auge im Blick. Rückt hier vielleicht auch irgendwann stärker in den Fokus, wir werden sehen.

So viel erst einmal an dieser Stelle zum ganz groben Plan. Es gibt eine riesige Bandbreite zu bearbeiten. Wo es letztlich genau hingehen wird, kann und will ich noch gar nicht festlegen. Der Hunger kommt bekanntlich beim Essen, also fangen wir an. Zunächst werden wir uns in einigen Beiträge ganz grundlegende Zusammenhänge ansehen.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: